Samstag, 15. Dezember 2012

MÖH: Wir brauchen Halligen!

Mist, beinahe hätte es schon wieder die "grote Schafdrenke" gegeben.

Um eine ähnliches Debakel wie die "Grote Mandraenke" zu verhindern. mussten heute die Möhs vorzeitig in ihr Winterquartier evakuiert werden.

Die Ahr war mal wieder -diesmal wegen der Schneeschmelze- über die Ufer getreten.

Da die vierbeinigen Bewohner wahrscheinlich ähnlich gut schwimmen können, wie die 2-beinigen Brücker, müssen wir uns etwas überlegen.

Leider wird Deichbau oder Anlegen von Halligen im FFH-Gebiet nur auf begrenzte Zustimmung der "Unteren Wasserbehörde" oder der sinnlosen anderen Umweltbehörden stossen.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo Guido, schön nach sooooo langer Zeit was von euch zu lesen... habe ein bisschen gestöbert. Bestell Petra bitte ganz liebe Grüße!! Liebe Grüße, Ute (Ziegenhohn)