Montag, 5. November 2012

Dieter's Fünfzigster oder die "Halle der Amnesie" Teil I

40 jahre sind das Alter der Jugend,
50 ist die Jugend des Alters!

So hatte es Victor Hugo - nein ncht der Erfinder des gleichnamigen Modegetränks- schon vor Jahrhunderten erkannt.

Dennoch ist es eine Zahl, die zumindest mich erschreckt...

Was mich aber noch mehr erschreckt:
Dieter hatte seinen letzten Runden, den 40. Geburtstag auch schon in der Schützenhalle Nettersheim gefeiert und die Lokalität auch schon bei seinem Polterabend (ok, der war im letzten Jahrtausend) genutzt.

Aber allen Männern ging es, als wären sie den "Men in Black" mit Ihrem Blitzdings begegenet:
Keiner konnte sich an die Halle erinnern!

Und bei der Halle handelt es sich um keinen 08/15 Standardbau. Hier hatten Eifler gebaut. Der richtige Eifler ist nämlich schon aus pragmatischen Gründen ein überzeugter Jünger von Walter Gropius. Das im Bauhaus propagierte Ziel "Forms follows fuction" findet man überall in der Eifel. Und die Schützenhalle hat diverse dieser pragmatischen Bauansätze, die bei Fremden auf Befremden treffen, aber für die "Natives" klar sind......

Was mich aber noch mehr erstaunt: Auch die Google-Suche zu Schützenhalle Nettersheim geht ins Leere.
Hier die Adresse von jetzt Illuminierten:
Martinusstrasse 29, Nettersheim.
Andreas hatte irrtümlich vermutete, dass es sich um einen Adresse handelt, der in der Eifel eine ähnliche Bekanntheit wie der Dom für Köln hat.

Keine Kommentare: