Sonntag, 3. Dezember 2017

Friedhof Ahrbrück oder "Sie haben ihr Ziel erreicht!"

Mit Unterstützung der Jagdgenossenschaft Ahrbrück hat die Gemeinde Ahrbrück jetzt den Friedhof in einen vorzeigbaren Stand gebracht.

In den letzten Dreckwegtagen waren mit Untertstützung der Dorfbevölkerung

  • die Hecken zurückgeschnitten worden, 
  • Gräber, bei denen keine Verantwortlicher mehr ermittelbar war, in Ordnung gebracht worden
  • abgelaufene Gräber, die auch "verwaist waren", abgeräumt worden.

Durch Aktualisierung der Friedhofssatzung (eins der interessantesten Themen, die sich einem als Kommunalpolitiker stellen ;-, aber mit denen man sich auch befassen muss) waren die Voraussetzungen für Folgendes geschaffen worden.
  • Bei ungepflegten Gräbern, bei denen noch ein "Pflegeverantwortliche" ermittelbar ist, kann "durchgegriffen" werden. nach Zuarbeit der Ortsgemeinde geht unsere Verbandsgemeinde dann ans "Mahnen".
  • Die Voraussetzung für ein Urnenfeld (Vom Eingang Parkplatz aus gesehen rechts sind geschaffen worden. Hier haben bereits die ersten Bestattungen stattgefunden

    und das wichtigste in der heutigen zeit
  • Auch wir haben jetzt ein anonymes Urnenfeld:

    Links neben dem Eingang Zum Parkplatz (also grob zwischen Ehrenmal und Grüncontainer) haben wir jetzt die Möglichkeit geschaffen ,  anonym zu beerdigen. Hier werden die Urnen ohne Grabeinfassung und ähnliches bestattet.
    Lediglich ein "Pflasterstein" auf dem Grab zeigt an, dass hier eine Bestattung erfolgt ist.

    Wer möchte, kann für seine Verstorbenen noch eine standardisierte Plakette (Hier sind wir aber noch in der Findungsphase.) an eine der Stelen anbringen lassen.

    Der Vorteil in unserer heutigen Zeit: Hier wird es keinen Grabschmuck oder ähnliches geben. Lediglich eine Wiese, die durch die Gemeinde gemäht wird. Der Pflegeaufwand für Grabpflege für die Angehörigen geht gegen "Null2.


Aber auch bautechnisch waren wir in den letzten 1,5 Jahren gut unterwegs:
  • Der Friedhof ist jetzt komplett eingezäunt
  • Die Hecken im Randbereich wurden entfernt
  • Die Flächen vor dem Friedhof wurden großzügig beigeschnitten
  • morsche Bäume und Äste wurden entfernt
  • Die noch alten und häufig defekten Bruchsteintreppen wurden komplett entfernt.
    Jetzt sollten wir auf längere Sicht Ruhe haben.
  • 2 Stelen wurden im anonymen Gräberfeld errichtet.
  • 2 Gräberfelder wurden angelegt
Bilder von unserem jetzt sehr ordentlich gepflegten Friedhof habe ich in Google maps gestellt.



oder auf Google Maps (www.google.de , dann Maps)   gehen und dann "Friedhof Ahrbrück" als Suchbegriff eingeben


Vielen Dank an alle Beteiligtem, die bei den Aktionen beteiligt waren!

Damit kann eins der Hauptthemen der Vergangenheit (bis auf kleine Nacharbeiten und natürlich die laufende Pflege) auf erledigt gesetzt werden.

Montag, 27. Februar 2017

2017 Rosenmontagszug Hönningen



Am Rosenmontag werden nochmals die letzen Reserven mobilisiert, um auch noch "Hünnge" mit zu nehmen. Der eine oder andere, der etwas länger bei der Afterzoochparty in Ahrbrück war, könnte ohne Kostüm auch bei Walking Dead mitmachen.    

Aber nach dem ersten Bier oder Schnaps geht es dann...und man kann sich dem närrischen treiben stellen..