Donnerstag, 29. November 2012

Status Jeep (Alles wird gut!)

In alten Geschichten ist immer von weisen Männern die Rede, die meistens in der Abgeschiedenheit der nepalesischen, alpinen oder eifler Bergwelt leben und nicht nur die Meditation, sondern auch den Sinn des Lebens verstanden haben.

Sie sind in Lage, alle wichtigen Fragen der Menschheit schlüssig mit einem gütigen Lächeln zu beantworten. Solche Leute sind das Ziele von Städtern, Esoterikern oder anderen Leichtgläubigen.

Der klassische Eifler kann mit solchen Leuten nicht viel anfangen, sondern seine Forderung lautet:

"Schiebt den Esoterik-Fuzzi an Seite, der beantwortet nämlich nicht meinen wesentlichen Fragen und die lauten:
1) Wer repariert meinen alten Holder?
2) Wer bringt die Kettensäge in Gang oder
3) Wer repariert für kleines geld mein Aurto...
..

Unser Guru hat Ölverschmierte Hände, ist in alte Arbeitaklamotten gekleidet und riecht nach Motoröl, Schweiss oder einer Kombination von beiden.

Die Begriffe wie kundenorientiertes Verhalten, Pünktlichkeit oder Freundlichkeit sind an ihm abgeperlt, den er hat eine -wie heisst es heute so schön- Kernkompetenz:

Er hat Ahnung!
Für die Jüngeren unter uns: Das sind Leute, die sich nicht so gut verkaufen können, aber die auf eine klare Frage auch eine klare Antwort geben. und diese Antwort ist nicht ein klares "Jein" oder ein entschiedenes "Vielleicht!".

Aber egal, der Suzuki-Flüsterer ist gefunden: Allein durch Ferndiagnose hat er den Fehler eingegrenzt und auch die Lösung parat. Andy meinte, dass er kurz während des Telefonats entschwunden wäre und wahrscheinlich in einem Ludolfschen Lager das benötigte Ersatzteil (natürlich gebraucht!) vorhanden hatte. Das könnte am nächsten Tag (nicht vor 10 Uhr!!!) abgeholt werden.

Und siehe da: Der Jeep läuft nach dem Einbau des Teils wie noch nie!

Keine Kommentare: